Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet
Gehe zu: Hauptnavigation Infobox Hauptinhalt
Regionalagentur Westflisches Ruhrgebiet


Bildungsscheck

Eine Investition in die Zukunft

Aufgrund der ständig steigenden Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt nimmt die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens stetig zu. Dabei hat die Fort- und Weiterbildung eine hohe Bedeutung. Eine solide Ausbildung bietet eine gute Basis, reicht jedoch in vielen Fällen nicht aus, um den sich wandelnden und ständig wachsenden Anforderungen der Arbeitswelt zu begegnen. Mit dem Bildungsscheck bietet das Land NRW eine konkrete Hilfe. Durch die anteilige Übernahme der Qualifizierungskosten soll Beschäftigten und Unternehmen der Zugang zu Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen erleichtert werden. Insbesondere wird angestrebt, bildungsferne Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in kleinen und mittleren Unternehmen zu erreichen. Zukünftig besteht zudem für Berufsrückkehrerinnen die Möglichkeit, einen Bildungsscheck in Anspruch zu nehmen, um dadurch die Chancen für einen beruflichen Wiedereinstieg zu verbessern.

Weiterbildung zum halben Preis

Das Land NRW übernimmt mit Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) die Hälfte der anfallenden Qualifizierungskosten (bis max. 500 € pro Bildungsscheck). Gefördert werden z.B. Maßnahmen, die der Vermittlung von Sprach- und EDV-Kenntnissen, Schlüsselqualifikationen oder Lern- und Arbeitstechniken dienen.

Nicht gefördert werden Arbeitsplatz bezogene Anpassungsqualifizierungen wie Maschinenbedienerschulungen oder Kurse, die der reinen Erholung dienen. Der Bildungsscheck kann sowohl von Beschäftigten (individueller Zugang) als auch von Unternehmen (betrieblicher Zugang) in Anspruch genommen werden. Voraussetzung für den Erhalt des Bildungsschecks ist, dass in den vergangenen zwei Jahren an keiner betrieblich veranlassten beruflichen Weiterbildung teilgenommen worden ist und das Unternehmen weniger als 250 Arbeitnehmer/-innen beschäftigt.

Wo ist der Bildungsscheck zu erhalten?

Der Bildungsscheck ist in einer der 17 Bildungsberatungsstellen vor Ort erhältlich. Diese informieren darüber, welche Weiterbildungsangebote zur Verfügung stehen und welche dieser Maßnahmen für den Einzelnen oder den Betrieb in Frage kommen. Im Anschluss an die Beratung stellt die Beratungsstelle den Bildungsscheck aus, der direkt bei einem Bildungsträger für eine konkrete Maßnahme eingelöst werden kann.

Weitere Informationen zum Bildungsscheck sind unter dem folgenden Link einsehbar: