Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet
Gehe zu: Hauptnavigation Infobox Hauptinhalt
Regionalagentur Westflisches Ruhrgebiet


Regionale Kooperation

Träger der Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet sind die Wirtschafsförderungen der Städte Dortmund und Hamm sowie des Kreises Unna. Die Geschäftsführer der drei beteiligten Wirtschaftsförderungen begleiten die Arbeit der Regionalagentur und stimmen sich im Koordinierungskreis ab.

Das oberste Gremium der regionalen Kooperation ist die Regionalkonferenz Dortmund, Kreis Unna, Hamm. Sie hat neben ihren strukturpolitischen Aufgaben die Funktion des Lenkungskreises übernommen. Hier werden die grundsätzlichen Zielvorgaben festgelegt und deren Umsetzung überprüft.

In den beiden Regionalen Facharbeitskreisen „Qualifizierung/ Beschäftigungsfähigkeit“ und „Jugendarbeitslosigkeit/ Jugendberufshilfe“ wird die Steuerung einzelner Programmlinien wie Potenzialberatungen, Bildungsschecks oder Jugend in Arbeit geleistet. An der weiteren Konkretisierung der Arbeit wirken zudem verschiedene lokale und regionale „Runde Tische“ mit. In der Modellregion Westfälisches Ruhrgebiet kommt den Regionalen Facharbeitskreisen bei der Beratung und Bewertung von Innovationsvorhaben eine wichtige Funktion zu.

Bei der Umsetzung des Handlungsfeldes Jugend und Berufsausbildung arbeitet die Regionalagentur im regionalen Ausbildungskonsens NRW mit.

Diese Seite: weiterempfehlen | bookmarken | Share to Facebook | Share to Twitter | Share to Mister Wong | Share to Delicious | Share to Xing | Drucken